Cambra Maria Skadé

goindex gotogalerie

Elke SeiwertStefanie Wiegand


Cambra Maria Skadé

1961 im Zeichen des Skorpion in Bayern geboren.

  • akademische Ausbildung im Bereich Kommunikations-Design
  • zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen, sowie Publikationen im In- und Ausland
  • Autorin von “Am Feuer der Schamanin – Reisewege im sibirischen Altai”, “Töchter der Mondin”, ein mytho-poetisches Schau- und Lesebuch, und “verwurzelt fliegen”.
  • Malerin des “Göttinnenzyklus” (In Zusammenarbeit mit Ulla Janaschek)
  • Buch und Forschungsprojekt “Botschaften der Großen Göttin”, die Kulthöhlen der Ile-de-France, mit Sirilya von Gagern
  • Frauen-, Stein- und Erdprodukte, sowie Tanz- und multimediale Performances
  • Kunst- und Magieseminare

„Die Bereiche meiner Auseinandersetzung sind weibliche Lebenskunst, die Verbindung von Kunftform und Lebensform. Dabei ist die Beschäftigung mit Prozessen und die Verwischung der festen Grenzen zwischen den Bildern und dem Prozess, aus dem sie entstehen, sehr wichtig. Kunst verstehe ich als magischen Akt. Meine Mittel sind Malerei, Wort, Ritual und Tanz.“

zu den Objekten: in den Bildern werden Fotos, Materialien, Fundstücke, Textiles ineinander gewebt, versponnen, in neue Bezüge gestellt. Experimente mit antiken Maltechniken. Altaische Symbolik und persönliche Reisegeheimnisse verbinden sich zu einer Art Metasprache.